Home Termine
Kirchliche Mitteilungen Aktuelles

Aktuelles




Aktuelles aus der Gemeinde ...


Krankenkommunion durch Familienangehörige in der Fastenzeit 2021.
Wegen der Corona-Pandemie musste ich auch die Krankenbesuche mit Krankenkommunion daheim aussetzen. Daran wird sich in absehbarer Zeit nichts ändern. Deswegen bieten wir die Krankenkommunion daheim an, die durch Familienangehörige gespendet wird. Das geht so: Die oder der Angehörige eines alten bzw. kranken Menschen meldet im Pfarrbüro die Bereitschaft, die Krankenkommunion dieser Person zu bringen. Wir machen dann aus, nach welchem Gottesdienst diese/r Angehörige die Burse mit der hl. Kommunion abholen kann. Beigefügt wird eine Beschreibung sein, wie die Kommunionfeier daheim ablaufen soll. Die nächste Gelegenheit dazu bieten wir für den 2. Fastensonntag (28. Februar) an.
Die Bursen mit den Hostien werden entsprechend der Anmeldungen gekennzeichnet und können nach der hl. Messe am Altar abgeholt werden.
Die Personen, die bereit sind diesen Dienst für ihre Angehörigen daheim zu tun, mögen sich bitte möglichst bald im Pfarrbüro während der Öffnungszeiten melden.
Die nächste Gelegenheit für diese Form der Krankenkommunion daheim werden wir zu Ostern anbieten.

Sternsingeraktion 2021 in Untersulmetingen
Gerne hätten sich die Sternsinger selbst auf den Weg gemacht, um Ihnen den Segen zum neuen Jahr persönlich zu bringen. In diesem Jahr mussten wir andere Wege finden. Trotz aller Widrigkeiten ist die Aktion Dreikönigssingen jedoch nicht ausgefallen. In der Niederkich, der Kapelle und der Bäckerei Mast lagen die gesegneten Segenskleber zur Abholung bereit. Ein herzliches Dankeschön an alle, die mit Ihren großzügigen Spenden helfen, die Welt ein bisschen heller zu machen. Es kam die stolze Summe von 5.503,13 € (mit Krippenopfer) zusammen. Wie in den vergangenen Jahren unterstützen die Sternsinger mit den gesammelten Spenden Schwester Ursula Fuchs vom Kloster Tutzing in Argentinien, Schwester Ingeborg Meroth vom Koster Reute in Indonesien sowie eine Kindertagesstätte des Klosters Sießen in Brasilien.
Wir bedanken uns auch bei der Bäckerei Mast, für die Unterstützung, dass wir die Segenskleber auslegen und die Spendenkässchen aufstellen durften.
Herzlichen Dank an Klara Schlichthärle und Sigrid Renz für ihren Einsatz.

Digitaler Alphakurs
Für alle, die immer schon mal einen Alphakurs besuchen wollten, gibt es eine erneute Gelegenheit. Der Pandemie geschuldet digital. Am kommenden Donnerstag, 25.02., um 20.00 Uhr beginnt der größte Alphakurs im deutschsprachigen Raum, alle bisher bekannten Elemente mit Ausnahme des Essens haben auch dort ihren Platz. Der erste Abend ist ein Schnupperabend, danach kann jeder entscheiden ob er dabeibleiben möchte oder nicht. Die Veranstaltung geht bis ca. 21.15 Uhr, der Zeitaufwand ist also überschaubar. Ideal für die Teilnahme wäre ein PC bzw. Laptop mit Kamera bzw. Mikrofon. Es folgen 10 weitere Abende und eine ganztägige Veranstaltung zum Thema "Heiliger Geist". Der Kurs geht bis Ende April.
Interessierte können sich auf www.alpha-fuer-alle.org informieren und unverbindlich und kostenlos anmelden. Bei Rückfragen können Sie sich auch an Jürgen Poschik (poschikjuergen@aol.com) wenden.


Gruppen, Treffen, Begegnungen...


Ansprechpersonen der Organisierten Nachbarschaftshilfe für Ober-/Untersulmetingen
Frau Sonja Hensinger, Tel.: 07392-2322, Frau Maria Knoll, Tel.: 07392/2211.

Hospizdienst Laupheim, Rufbereitschaft: 01719176936.

Telefonseelsorge Oberschwaben-Allgäu
0800/1110111 oder 1110222 (kostenlos).

Kurse des Geistlichen Zentrums Cham
Hier finden Sie das Kursangebot des Gestlichen Zentrums Cham.

Impulse für Trauernde
Die Kontaktstelle Trauer von Dekanat und Caritas lädt Trauernde, die um einen lieben Menschen trauern oder Anteil nehmen, zu Impulsen, Musik und Stille ein.
Die Veranstaltung ist am Freitag 12. März um 17.30 Uhr in der Kirche St. Martin in Biberach.
Damit die Hygienemaßnahmen zu den Coronabestimmungen eingehalten werden können, wird um Anmeldung gebeten. Bitte melden Sie sich bis 11. März bei der Kontaktstelle Trauer unter Tel. 07351/80 95 190 an.

"Damit Kinder und Jugendliche sich sicher und wohl fühlen" - Präventionsschulung (Format A2) für Ehrenamtliche in der Kinder- und Jugendarbeit
Die Fortbildung Haupt- und Ehrenamtlicher zum Thema sexueller Missbrauch und Möglichkeiten der Prävention ist nach bischöflichem Gesetz für alle in der Kinder- und Jugendarbeit Beteiligten verbindlich vorgeschrieben. Das Dekanat unterstützt und ergänzt dabei die Fortbildungen, die vor Ort in den Kirchengemeinden angeboten werden. Inhalte sind u.a.: Sachinformationen, Sensibilisierung ("sehen lernen"), Handlungsoptionen bei Vermutung und Verdacht, Grundprinzipien der Prävention, institutionelles Schutzkonzept, Ehrenerklärung des BDKJ, Vertiefung einzelner Aspekte anhand von Fallbeispielen, Bezug zur eigenen Funktion und Aufgabe.
Termin: Dienstag, 02.03.2021, 19 - 22 Uhr
Ort: Dorfgemeinschaftshaus Renhardsweiler (Steinbronner Kirchstraße 2, 88348 Bad Saulgau)
Referent Chris Schlecht, BDKJ-Jugendreferat der Dekanate Biberach und Saulgau (Tel. 07351/8095-500)
Zielgruppe: Ehrenamtliche in der Kinder- und Jugendarbeit in den Kirchengemeinden der Dekanaten Biberach und Saulgau; Verantwortliche bei den Ministranten, bei den Mitgliedsverbänden des BDKJ (KLJB, DPSG, KJG, Kolpingjugend etc.) sowie von Ferienfreizeiten.
Veranstalter: Katholische Dekanate Biberach und Saulgau; bei Fragen kann man sich an Dekanatsjugendreferent Chris Schlecht (Tel. 07351/8095-500) oder an Dekanatsreferent Björn Held (Tel. 07351/8095-400) wenden.
Max. TN-Zahl: 50
Kosten: frei
Anmeldung: bis 01.03.2021 beim Kath. Jugendreferat/BDKJ; Tel. 07351/8095-500;
Email: jugendreferat-bc@bdkj-bja.drs.de (immer mit Angabe einer Emailadresse)
Anmerkung: Sollte der Abend vor Ort aufgrund der Pandemie-Lage nicht möglich sein, gibt es stattdessen ein virtuelles Angebot.
Für den Besuch der Präventionsschulung gibt es eine Teilnahmebescheinigung. Diese ist dem Träger vorzulegen. Der Träger bewahrt die Bescheinigung auf.

Katholisches Dekanat Biberach Sorgentelefon
Gemeinsames "Sorgentelefon" von Katholischer und Evangelischer Kirche sowie von Caritas und Diakonie
Sozialarbeiter und Seelsorger geben Antworten bei sozialen und materiellen Schwierigkeiten

Die Katholische und Evangelische Kirche bietet gemeinsam mit ihren Wohlfahrtsverbänden mit dem "Sorgentelefon" für die Bürgerinnen und Bürger im gesamten Landkreis eine Möglichkeit an, sich mit den eigenen Fragen, Sorgen und Nöten an jemanden vertrauensvoll zu wenden. Am Telefon sind mit Sozialarbeiter/innen und Seelsorger/innen professionelle Ansprechpartner, die zuhören und bei Bedarf Rat geben, und, wo möglich, Unterstützung organisieren können. Das Ganze geschieht diskret und kostenlos.

Ebenso können derzeit Einzelpersonen, Alleinerziehende oder Familien in finanzielle Schwierigkeiten kommen. Hier können Caritas und Diakonie eine finanzielle Überbrückungsbeihilfe anbieten bis die Regelleistungen greifen. Gemeinsam mit der Bruno-Frey-Stiftung, der Stiftung " Kinder in Not" und aus Spendenmitteln wurde ein Sozialfond gebildet, der versucht, rasch und unbürokratisch zu helfen.

Das "Sorgentelefon" ist an Wochentagen tagsüber von 8.30Uhr bis 16.30Uhr erreichbar unter:

Katholisches Dekanat: 0 73 51 / 80 95 40 0
Caritas: 0 73 51 / 80 95 10 0
Diakonie: 0 73 51 / 15 02 10
Evangelisches Dekanatamt: 0 73 51 / 94 01

Sollte eine der Nummern belegt sein, einfach eine der anderen Nummern anwählen.

Auch online können Sie uns erreichen unter

Evangelischer Kirchenbezirk; Email: dekanatamt.biberach@elkw.de Internet: www.kirchenbezirk-biberach.de

Diakonie: Email: info@diakonie-biberach.de Internet: www.diakonie-biberach.de

Katholisches Dekanat: Email: dekanat.biberach@drs.de Internet: www.dekanat-biberach.drs.de

Caritas: Email: region@caritas-biberach-saulgau.de Internet: www.caritas-biberach-saulgau.de


09.04.2020 / Katholisches Dekanat Biberach
Geschäftsstelle: Kolpingstr. 43, 88400 Biberach · Tel: 0 73 51 / 8095 400 · Fax: 0 73 51 / 8095 405 · dekanat.biberach@drs.de
Ansprechpartner für Rückfragen: Philipp Friedel, Dekanatsreferent


Offenes Ohr
Seine Gedanken teilen, sein Herz ausschütten, das hilft und tut gut - nicht nur in Zeiten von "Corona". Das Pastoralteam hat gerade dafür ein offenes Ohr und steht für Gespräche gerne zur Verfügung.
Greifen Sie ohne Scheu zum Hörer und rufen Sie uns an: Pfarrer Hermann (Telefon 9636-0), Pfarrer Ochmann (911044), Pater Johny (93526), Pater Rinson (0151 56990546), Diakon Körner (1691-27) und Gemeindereferentin Knopp (1691-15).
Selbstverständlich können Sie sich auch an die Mitarbeiter der Telefonseelsorge wenden: Telefon 0800 1110111 oder 0800 1110222.

Ehe wir heiraten - Die Hochzeits-App Ehe.Wir.Heiraten - Die Hochzeits-App

Wer heiraten will, muss an die unterschiedlichsten Dinge denken: die Location für die Feier, die Gästeliste, das Kleid und der Anzug, die Kirche und der Pfarrer,... Idealerweise soll es trotzdem hin und wieder Zeit zu zweit geben und die eigene Beziehung – die "Freude der Liebe" (Papst Franziskus) – mit all ihren Themen nicht zu kurz kommen. Deshalb ist die App "Ehe.Wir.Heiraten" der katholischen Kirche genauso vielseitig wie die Situationen der Hochzeitsvorbereitung, in denen sie Paare unterstützen und begleiten will. Sie richtet sich an alle Paare, die innerhalb der nächsten zwölf Monate heiraten.
Jede_r kann sich die App kostenlos herunterladen und erhält, inhaltlich abgestimmt auf das eingegebene Hochzeitsdatum, wöchentlich einen Impuls per Push-Benachrichtigung. Bei den Impulsen handelt es sich um kurze Texte, Bilder und Videos, die sich mit allen wichtigen Themen rund um Hochzeit und Ehe beschäftigen. Es geht um Kommunikation in der Beziehung, Spiritualität, Sexualität, Organisatorisches, den Ablauf der Trauung,... mal praktisch, mal kommunikativ, mal witzig, mal tiefgründig – und immer anregend. Darüberhinaus können sich die Nutzer_innen über interessante Termine für (Braut-)Paare in den jeweiligen Bistümern ihrer Wahl informieren lassen.
"Ehe.Wir.Heiraten" ist kostenlos für alle Android- und iOS-Smartphones verfügbar. Informationen und Download hier!

Link: https://www.akf-bonn.de/ehe-und-partnerschaft/ehe-wir-heiraten-die-hochzeits-app.html




Impressum  Datenschutzerklärung